Sonntag, 20. März 2016

Live-Bericht: Baden-Baden - Bad Königshofen

21. März 2016 20:46 Uhr

GeDANKen zur Schach-Frauenbundesliga 2015/2016

Es war wohl die verrückteste und meines Wissens die mit Abstand spannendste Frauenbundesliga-Saison aller Zeiten, die in der Schlussrunde im großen Finale mit den vier Titelaspiranten aus Schwäbisch Hall, Hamburg, Bad Königshofen und Baden-Baden gipfelte.

Mein Dank und mein Respekt geht an die gesamte Liga, die diese einzigartige Saison ermöglicht hat. Dazu zählen auch die Teams, die die vier „Großen“ durch ihr engagiertes Spiel mächtig ins Schwitzen brachten und die Spannung im Titelkampf maßgeblich mitprägten.

Für das Frauenschach in Deutschland war diese Saison eine großartige Werbung. Vielleicht haben wir in der kommenden Saison in den beiden Schlussrunden eine ähnliche Situation und können im Rahmen einer zentralen Schachbundesliga-Endrunde in Berlin den Herren ein wenig den Schneid abkaufen.

Thilo Gubler



20. März 2016 20:55 Uhr
Alle Partien aus Friedberg stehen als PGN zum Download bereit.


20. März 2016 19:20 Uhr
Zum Abschluss noch das Meisterphoto:


Von links nach rechts:
Ketevan Arakhamia-Grant, Ekaterina Kovalevskaya,
Ketino Kachiani-Gersinska, Antoaneta Stefanova,
Teamchef Thilo Gubler, Alexandra Kosteniuk,
Anna Zatonskih und Iamze Tammert.
Es fehlen:
Anna Muzychuk, Victoria Cmilyte, Mariya Muzychuk,
Elena Sedina,  Lisa Schut,
Julia Bochis und Cécile Haussernot

20. März 2016 14:30 Uhr
Alexandra remis! Endstand 4,5:1,5 für Baden-Baden.


20. März 2016 14:04 Uhr
Wir sind noch nicht fertig. Alexandra kämpft mit Läufer und zwei Bauern gegen Turm und Bauer um remis. Ich glaube sie weiß noch nicht einmal dass wir den Titel gewonnen haben.


20. März 2016 13:44 Uhr
Ekaterina gewinnt. WIR SIND DEUTSCHER MEISTER!!!


20. März 2016 13:34 Uhr
Anna gewinnt, Baden-Baden führt nun mit 3:1 und benötigt nur noch einen halben Punkt zur Meisterschaft!


20. März 2016 13:27 Uhr
Antoaneta remis gegen Elisabeth Pähtz. Somit neuer Zwischenstand: 2:1 für Baden-Baden. Es fehlen noch 1,5 Punkte zur Titelverteidigung, Anna und Ekaterina können sogar noch zwei Punkte holen!


Antoaneta Stefanova (Baden-Baden)

20. März 2016 13:18 Uhr
Endstand in Kiel: Schwäbisch Hall schlägt Hamburg mit 4:2. Damit kann nun Baden-Baden mit einem Sieg über Bad Königshofen Deutscher Meister werden!


20. März 2016 13:18 Uhr
Zwischenstand aus Kiel: Schwäbisch Hall führt überraschend klar mit 4:1 gegen Hamburg. Falls die letzte noch laufende Partie für Hamburg gewonnen wird, dann kann Baden-Baden mit einem knappen 3,5:2,5 Meister werden. Endet die letzte Partie in Hamburg remis, dann muss Baden-Baden 4:2 gewinnen. Ist das spannend...


20. März 2016 13:05 Uhr
Ein klassischer "Verseher". Antoaneta ohne Mehrbauer, da hätte man nur mal etwas tiefer in die Stellung schauen sollen.


20. März 2016 12:57 Uhr
Aktuelle "Materialsituation": Alexandra mit Minusmauer. Antoaneta im Doppel-Turmendspiel mit Mehrbauer. Anna mit drei Mehrbauern für die Qualität und Ekaterina ebenfalls mit Mehrbauer.


20. März 2016 12:43 Uhr
Keine guten Nachrichten. Für unsere Mitbewerber. Anna und Ekaterina stehen auf Gewinn. Antoaneta nach der Zeitnotphase aktiver, sie hat einen gefährlichen Freibauer bilden können. Und Alexandra kämpft ebenfalls noch. Aber man soll ja nie den Tag vor dem Abend loben...


Starke Saison: Ekaterina Kovalevskaya (Baden-Baden)

20. März 2016 12:37 Uhr
Anna kämpft sich heran. Sie hat zwar immer noch die Qualität weniger, aber ihre Figuren und die Bauern bilden eine starke Einheit beim Marsch Richtung Umwandlungsfeld. Aktuell sieht es gut aus für Baden-Baden.


20. März 2016 12:32 Uhr
Ketino remis. Zwischenstand 1,5:0,5 für Baden-Baden. Wir brauchen noch zwei Punkte!


20. März 2016 12:15 Uhr
Alexandra nun doch mit Minusbauer, ich sehe momentan noch keine Kompensation. Antoaneta völlig unklar, dafür kann sich Anna etwas befreien. Ketino unklar und Ekaterina jetzt mit Freibauer, dennoch auch hier noch alles unklar. Viele Unklarheiten hier...


20. März 2016 12:03 Uhr
Ketevan zeigt sich gut erholt von ihrer Niederlage gestern und bringt Baden-Baden mit 1:0 nach vorne!


20. März 2016 12:02 Uhr
Alexandra treibt die Bauern am Damenflügel voran. Das sieht nach Initiative aus.


20. März 2016 11:56 Uhr
Wir nähern uns langsam aber sicher der regulären Zeitnotphase. Hier liegen die Vorteile eindeutig bei Bad Königshofen, allerdings hat das ja nicht unbedingt viel zu sagen.


20. März 2016 11:33 Uhr
Nach zweieinhalb Stunden Spielzeit fängt es langsam an zu kribbeln. Meiner Einschätzung nach müssen wir Brett 5 und 6 gewinnen und bei den beiden ersten Brettern 1,5 Punkte holen. Anna steht schlecht und Ketino hat nur noch 5 Minuten für über 20 Züge.


20. März 2016 11:15 Uhr
Ketevan opfert die Qualität für einen starken Angriff, das sollte eigentlich genügen. Dagegen steht Anna an Brett 3 mächtig unter Druck und musste bereits die Qualität geben. Brett 2 bis 4 bei Baden-Baden spüren den zeitlichen Druck im Nacken, es ist noch alles offen hier.


20. März 2016 10:41 Uhr
Es geht hier noch recht gemächlich zu. Leichte zeitliche Defizite für Antoaneta (Brett 2) und Anna (Brett 3). Ketevan an Brett 6 steht gut und hat evtl. bereits die Chance einen Bauern zu gewinnen.


Der Spielsaal mit beiden Mannschaftskämpfen

20. März 2016 09:44 Uhr
Eines noch: falls Baden-Baden gegen Bad Königshofen mit 3,5:2,5 gewinnt und Hamburg Schwäbisch Hall mit genau 6:0 (!) besiegt, dann gibt es einen Stichkampf zwischen Hamburg und Baden-Baden.


20. März 2016 09:41 Uhr
Falls Baden-Baden gegen Bad Königshofen gewinnt, dann müsste Schwäbisch Hall gegen Hamburg mindestens einen Punkt höher gewinnen um den Titelverteidiger noch abzufangen. Gehen beide Spiele 3:3 unentschieden aus dann ist Baden-Baden ebenfalls Meister. Hamburg wird Meister wenn es Schwäbisch Hall besiegt und Baden-Baden nicht gewinnt. Bad Königshofen wird Meister wenn sie Baden-Baden schlagen und Schwäbisch Hall gegen Hamburg 3:3 unentschieden spielt. In allen anderen Fällen wird Schwäbisch Hall Meister. Alles klar?


20. März 2016 09:23 Uhr
Ia Tammert hat mit 7,5 Punkten aus 8 Partien eine grandiose Saison gespielt und hat damit ihren heutigen Ruhetag redlich verdient. Für sie kommt Anna Zatonskih ins Team, die gegen die junge Josefine Heinemann zu spielen hat.


Alexandra Kosteniuk (Baden-Baden)

20. März 2016 08:52 Uhr
Guten Morgen allerseits! Das Wimpernschlag-Finale der Frauenbundesliga kann beginnen! Baden-Baden spielt gegen den Tabellenvierten Bad Königshofen mit folgender (zum Vortag leicht geänderter) Aufstellung (Baden-Baden erstgenannt, Zahlen in Klammern = DWZ):

1. GM Alexandra Kosteniuk (2581) - GM Valentina Gunina (2444)
2. GM Antoaneta Stefanova (2490) - IM Elisabeth Pähtz (2479)
3. IM Anna Zatonskih (2478) - Josefine Heinemann (2198)
4. IM Ketino Kachiani-Gersinska (2320) - IM Anastasia Savina (2365)
5. IM Ekaterina Kovalevskaya (2450) - WIM Maria Schöne (2240)
6. GM Ketevan Arakhamia-Grant (2337) - Jana Schneider (2066)

Brett 1, 3 und 5 mit den schwarzen Steinen für Baden-Baden.


Liveübertragungen und Liveticker:
Liveübertragung Hamburg (Sonntag)
Liveticker Hamburg (Sonntag)
Liveticker Schwäbisch Hall

Links:
Ergebnisdienst Runde 11
Rangliste Baden-Baden
Rangliste Bad Königshofen
Rangliste Karlsruhe
Rangliste Friedberg
Rangliste Hamburg
Rangliste Schwäbisch Hall

Samstag, 19. März 2016

Live-Bericht: Friedberg - Baden-Baden

19. März 2016 19:37 Uhr
Ketino remis! Damit Endstand 4:2 für Baden-Baden. Morgen dann das große Finale mit weiterhin 4 Titelanwärtern! Was für ein Wahnsinn ist das denn...


19. März 2016 19:30 Uhr
Ia remis, damit gewinnt Baden-Baden gegen Friedberg, es steht nun 3,5:1,5. Falls Ketino remis hält dann geht das Match 4:2 aus. Ob das gelingt wird man noch sehen.


Antoaneta Stefanova (Baden-Baden)

19. März 2016 19:24 Uhr
Während unsere drei Konkurrenten um die Meisterschaft ihre Spiele gewonnen haben fehlt hier für Baden-Baden noch ein halber Punkt. Aktuelle Tendenz beim Zwischenstand von 3:1 liegt bei 4:2. Das würde dann richtig sauspannend werden morgen...


19. März 2016 19:17 Uhr
Ekaterina vollendet zum 3:1 für Baden-Baden!


19. März 2016 19:14 Uhr
Ekaterina steht jetzt auf Gewinn. Einfaches Läuferendspiel mit zwei gegen einen Bauern.


19. März 2016 18:57 Uhr
Ketevan hat verloren, damit steht es nur noch 2:1 für Baden-Baden. Aber die drei noch spielenden Ladies machen das super. Ekaterina hat ihren verbundenen Freibauern vorantreiben können und der steht jetzt fast schon auf der gegnerischen 2. Reihe! Ketino im Turmendspiel mit zwei gegen drei Bauern, Sie kämpft und könnte Remis halten. Und Ia versucht dem Dauerschach zu entkommen. Gewagte Tendenz meinerseits: Sieg!(?)


19. März 2016 18:50 Uhr
Ketevan steht mit drei Minusbauern immer noch auf Verlust, Ekaterina konnte einen gedeckten Freibauern produzieren, aber in diesem Läuferpaar-Endspiel sehe ich noch keinen direkten Gewinn. Katya muss wie gegen Großlehna vor drei Wochen die Massage- und Knetvariante wählen um das Ding zu gewinnen. Ketino hat nun ein D+T Endspiel mit drei gegen zwei Bauern gegen sich, die sich alle am Königsflügel befinden.


19. März 2016 18:47 Uhr
Ia jetzt mit Qualität und Bauern weniger. Aber sie hat - unterstützt durch ihren starken Freibauern - immer wieder gefährliche Drohungen.


19. März 2016 18:24 Uhr
Ia opfert die Qualität. Das könnte funktionieren weil ihr Bauer immer noch vor dem Umwandlungsfeld steht. Stellt sich die Frage ob das genügt, immerhin droht Dauerschach. An den anderen Brettern noch keine wesentlichen Veränderungen.


19. März 2016 18:07 Uhr
Schwäbisch Hall gewinnt fast wie erwartet 6:0. Hamburg führt 2:1 und Bad Königshofen liegt mit 5:0 vorne. Es zeigt sich dass Baden-Baden und Hamburg die erwartet starken Gegner hat.


19. März 2016 18:05 Uhr
Und nun ist es passiert: Antoaneta gewinnt! Neuer Zwischenstand 2:0 für Baden-Baden. Aber es wird knapp: Ia sieht keinen Gewinnweg, Ketevan steht auf Verlust, Ketino muss um das Remis kämpfen und bei Ekaterina ist der volle Punkt auch noch nicht in Reichweite. Tendenz aktuell irgendwo zwischen 3,0:3,0 und 3,5:2,5 für Baden-Baden.


19. März 2016 17:58 Uhr
Antoaneta holt sich die Qualität zurück und liegt nun mit zwei Bauern vorne. Ketevan dafür nun mit 3 Minusbauern.


Der Spielsaal

19. März 2016 17:49 Uhr
Hui das wird wieder richtig knapp heute, die Zeitnotphase ist vorbei. Antoaneta an Brett 2 mit zwei Bauern für die Qualität, Ausgang unklar. Ketino an Brett 3 mit Minusbauer im T+T+D Endspiel, das wird schwer zu halten sein. Ekaterina an Brett 4 mit Läuferpaar-Endspiel und jeweils 5 Bauern - sofern ich richtig gezählt habe, Initiative hier eher auf unserer Seite. Ketevan an Brett 5 mit zwei Minusbauern, das scheint verloren und Brett 6 Ia mit guter Initiative und eigenem Bauer auf der gegnerischen 2. Reihe sieht gut aus.


19. März 2016 17:26 Uhr
Das ist schon wieder richtig harte Arbeit hier. Wir sind jetzt mitten in der Zeitnotphase, alles ist noch offen.


19. März 2016 17:19 Uhr
So. Die Qualität ist nun weg bei Antoaneta, dafür hat sie das Läuferpaar und zwei Bauern. Ekaterina an Brett 4 hat die Initiative ergriffen, insbesondere unterstützt vom eigenen Springer der das gegnerische Lager unsicher macht.


19. März 2016 16:56 Uhr
Zurück zu Antoaneta: der Qualitätsgewinn wird (vorerst) verschmäht, dafür wird der weiße Springer auf e6 einzementiert.


19. März 2016 16:50 Uhr
1:0 für Baden-Baden! Alexandra an Brett 1 gewinnt heute sicher.


19. März 2016 16:49 Uhr
Möglicherweise war der Bauer vergiftet. Der Mehrbauer bleibt zwar, dafür ging die Qualität verloren. Ob noch genügend Kompensation vorhanden ist wage ich mal zu bezweifeln.


19. März 2016 16:37 Uhr
Antoaneta scheint nicht zufrieden zu sein. War der Bauer letztendlich doch vergiftet?


19. März 2016 16:28 Uhr
Alexandra jetzt mit gesundem Mehrbauer. Der Druck hat auf die schlechtere Bauernstruktur sich ausgezahlt!


19. März 2016 16:20 Uhr
Iamze hat an Brett 6 einen Bauern mehr. Es ist zwar nur ein "doppelter Randbauer", aber immerhin. Der Kampf hat sich voll auf den Damenflügel verlagert. Ketevan an Brett 5 steht erst einmal sicher und hat auch leichte Zeitvorteile, zudem drohen ihre beiden Springer am gegnerischen Königsflügel einzugreifen. Bei Ekaterina an Brett 4 ist noch alles offen, genauso wie bei Ketino an Brett 3, beide allerdings mit zeitlichen Defiziten. Antoaneta hat sich soeben einen Bauern gegriffen, hoffen wir mal dass er nicht vergiftet war aber ich gehe davon aus dass sie ohnehin besser rechnen kann als ich. Alexandra hat nun bequemes Spiel und verschärft den Druck auf die vereinzelten Bauern.


Iamze Tammert, mit 7 aus 7 derzeit die
erfolgreichste Bundesligaspielerin

19. März 2016 15:50 Uhr
Kein Opfer, aber eine hübsche Variante um die gegnerische Bauernstruktur zu zerstören. Melanie Lubbe hat nun zwei (!) Doppelbauern die in keinster Weise mit anderen Bauern verbunden sind. Eigentlich ideale Angriffsziele.


19. März 2016 15:29 Uhr
Alexandra an Brett 1 mit einem "Springeropfer-Angebot", das muss einfach gut sein! Die Gegnerin von Ketino an Brett 3 greift bereits mit drei Bauern am Damenflügel an obwohl der König noch recht unsicher in der Mitte steht. Jetzt wird es interessant hier...


19. März 2016 15:16 Uhr
Gut eine Stunde wurde bereits gespielt, bislang ist noch nichts passiert. Lediglich auf Brett 2 scheint langsam aber sicher sich ein Feuerchen zu entfachen, Antoaneta steht hier mit den schwarzen Steinen raumbeengt leicht unter Druck. An den hinteren beiden Brettern leichte Zeitvorteile für Baden-Baden, aber das hat ja zu diesem Zeitpunkt noch recht wenig zu sagen.


Spitzenbretter Baden-Baden

19. März 2016 15:05 Uhr
Schwäbisch Hall heute mit "zurückhaltender" Aufstellung, da geht morgen sicherlich noch etwas. Hamburg dagegen fast in Bestbesetzung, es fehlt heute lediglich die Nummer 2 aus ihrer Rangliste. Es würde mich nicht wundern wenn Hamburg das morgen noch toppt.


19. März 2016 14:39 Uhr
Friedberg heute mit stärkerer Aufstellung als gegen Schwäbisch Hall. Und da hatten sie immerhin ein 3:3 geschafft!


19. März 2016 13:48 Uhr
Und um diesen Pott geht es hier heute und morgen.


Der Pott!

19. März 2016 13:48 Uhr
Baden-Baden spielt heute gegen Gastgeber Friedberg mit folgender Aufstellung (Baden-Baden erstgenannt, Zahlen in Klammern = DWZ):

1. GM Alexandra Kosteniuk (2581) - WGM Melanie Lubbe (2287)
2. GM Antoaneta Stefanova (2490) - WGM Elena Levushkina (2312)
3. IM Ketino Kachiani-Gersinska (2320) - WIM Filiz Osmanodja (2271)
4. IM Ekaterina Kovalevskaya (2450) - WGM Adriana Nikolova (2327)
5. GM Ketevan Arakhamia-Grant (2337) - WIM Anna Kantane (2184)
6. WIM Iamze Tammert (2200) - Ioana-Smaranda Padurariu (2205)

Brett 1, 3 und 5 mit den weißen Steinen für Baden-Baden.


Liveübertragungen und Liveticker:
Liveübertragung Hamburg (Samstag)
Liveticker Hamburg (Samstag)
Liveticker Schwäbisch Hall

Links:
Ergebnisdienst Runde 10
Rangliste Baden-Baden
Rangliste Karlsruhe
Rangliste Friedberg
Rangliste Bad Königshofen
Rangliste Hamburg
Rangliste Schwäbisch Hall

Freitag, 18. März 2016

Vorbericht: Das große Finale – Baden-Baden gegen Friedberg und Bad Königshofen

Dieses Wochenende ist es endlich soweit. Die wohl spannendste Frauenbundesliga-Saison driftet auf ihren Höhepunkt zu! Am Sonntagnachmittag steht fest, wer den Titel "Deutscher Meister" holt und seinen Vereinsnamen auf den Pott gravieren darf. Von 12 Mannschaften können noch vier Teams den Titel gewinnen: Baden-Baden, Hamburg, Schwäbisch Hall und Bad Königshofen. Egal wer von den verbliebenen vier Anwärtern sich mit dem Meistertitel schmücken darf, spätestens dann hat er ihn sich auch redlich verdient.

IM Ketino Kachiani-Gersinska (Baden-Baden)

Die beste Ausganssituation hat sicherlich Baden-Baden, weil es das einzige Team ist das den Titel aus eigener Kraft schaffen kann. Dafür sind allerdings zwei Siege gegen Friedberg und Bad Königshofen notwendig. Und dass selbst das nicht ausreichen könnte liegt an der geänderten Turnierordnung die besagt, dass bei Gleichstand der Mannschaftspunkte die Meisterschaft durch die erzielten Brettpunkte entschieden wird. Bei den Herren wird in diesem Fall ein Stichkampf angesetzt.

Die Entscheidung (Auszug aus der Turnierordnung des DSB):
"Bei allen Plätzen entscheidet bei Gleichstand die Brettpunktwertung. … Ergibt auch diese Gleichheit, entscheidet über den ersten Platz der Schachfrauenbundesliga der direkte Vergleich. Ergibt sich auch danach Gleichheit nach Mannschafts- und Brettpunkten, setzt der Turnierleiter Stichkämpfe an."


Runde 10: Baden-Baden gegen Friedberg (Samstag, ab 14 Uhr)
Baden-Baden hat vor der 10. Runde ein Polster von 2,5 Brettpunkten auf Hamburg und 3 Brettpunkten auf Schwäbisch Hall. Hamburg spielt gegen das starke Team aus Deizisau, während Schwäbisch Hall gegen den bereits feststehenden Absteiger aus Kiel antreten muss. Nach vorsichtiger Prognose droht Schwäbisch Hall mit einem Kantersieg und könnte damit den Abstand zum Tabellenführer aus Baden-Baden (fast) egalisieren, vorausgesetzt Baden-Baden schafft den Sieg gegen Friedberg. Bad Königshofen als Nummer vier der aktuellen Tabelle kann mit einem Sieg gegen Karlsruhe im Rennen bleiben.


Runde 11: Baden-Baden gegen Bad Königshofen (Sonntag, ab 9 Uhr)
Das Wahnsinnsfinale! In der letzten Runde spielen die vier verbliebenen Meisterkandidaten untereinander den Titel aus, sofern die erwarteten Prognosen der 10. Runde zutreffen. Gewinnen Baden-Baden (gegen Bad Königshofen) und Schwäbisch Hall (gegen Hamburg), dann muss Baden-Baden ein besseres (!) Brettpunkteverhältnis aufweisen als die Haller, da der direkte Vergleich am 05.12.2015 mit 2,5:3,5 verloren ging.

Gewinnen Baden-Baden und Hamburg, dann gibt es bei Gleichstand der Brettpunkte sogar einen Stichkampf! Verliert Baden-Baden gegen Bad Königshofen und die Begegnung Schwäbisch Hall gegen Hamburg endet Remis, dann schafft auch noch Bad Königshofen den Sprung auf den ersten Platz. Nach dem verrückten Verlauf dieser Saison eine nicht unmögliche Variante. Wie man sieht kann man hier leicht den Überblick verlieren.


IM Anna Zatonskih (Baden-Baden)

Noch ein wichtiger Hinweis. Die Begegnungen in Friedberg finden nicht im Bürgerhaus Dorheim, sondern im Bürgerhaus Friedberg-Ossenheim, Florstädter Str. 3 in 61169 Friedberg-Ossenheim statt.

Der Meisterschaftskampf. Tabellenspitze nach 9 von 11 Runden:

 Pl   Mannschaft   MP   BP 
 1.   OSG Baden-Baden   15   39 
 2.   Hamburger SK   15   36½ 
 3.   SK Schwäbisch Hall   15   36 
 4.   Bad Königshofen   14   39 

Samstag, 19.03.2016 ab 14 Uhr:
SF 1891 Friedberg - OSG Baden-Baden
Bad Königshofen - Karlsruher SF
Doppelbauer Kiel - SK Schwäbisch Hall
Hamburger SK - SF Deizisau

Sonntag, 20.03.2016 ab 9 Uhr:
Karlsruher SF - SF 1891 Friedberg
OSG Baden-Baden - Bad Königshofen
SF Deizisau - Doppelbauer Kiel
SK Schwäbisch Hall - Hamburger SK


Liveübertragungen und Liveticker:
Liveübertragung Hamburg (Samstag)
Liveticker Hamburg (Samstag)
Liveübertragung Hamburg (Sonntag)
Liveticker Hamburg (Sonntag)
Liveticker Schwäbisch Hall
Liveticker Baden-Baden


Links:
Ergebnisdienst Runde 10
Ergebnisdienst Runde 11
Rangliste Baden-Baden
Rangliste Karlsruhe
Rangliste Friedberg
Rangliste Bad Königshofen
Rangliste Hamburg
Rangliste Schwäbisch Hall

Sonntag, 28. Februar 2016

Live-Bericht: Großlehna - Baden-Baden

28. Februar 18:15 Uhr
Die Partien aus Karlsruhe stehen als PGN und CBV zum Download bereit. Und erneut ein Dankeschön an Holger Kiefhaber für die Erfassung und Bereitstellung der Partien!


28. Februar 14:26 Uhr
Und die aktuelle Tabelle nach 9 von 11 Runden:




28. Februar 14:16 Uhr
Cécile hat verloren. Endstand damit 4:2 für Baden-Baden.


28. Februar 14:09 Uhr
Schwäbisch Hall schlägt Bad Königshofen. Damit ist Baden-Baden TABELLENFÜHRER!! (Danke Sven)


28. Februar 14:07 Uhr
Anna Remis! Damit steht es jetzt 4:1 für Baden-Baden.


28. Februar 14:03 Uhr
Naja, wir wollen jetzt nicht anfangen zu träumen. Eine Verluststellung ist es (wohl) immer noch.


28. Februar 14:00 Uhr
Cécile bringt ihre Gegnerin möglicherweise noch etwas in Schwierigkeiten. Trotz zwei Minusbauern hat sie ihre beiden Figuren gut aktivieren können und ihr Freibauer ist dadurch fast noch gefährlicher als die drei verbundenen Freibauern ihrer Gegnerin. Zudem kommt die Spielerin aus Großlehna in Zeitnot.


28. Februar 13:43 Uhr
Big Point! Ekaterina musste gewinnen und sie tat es. Zwischenstand nun uneinholbare 3,5:0,5 für Baden-Baden!


28. Februar 13:40 Uhr
Ekaterina hat ihre Gewinnstellung erreicht und Anna sollte ihre Partie halten können. Tendenz aktuell 4:2 für Baden-Baden!


28. Februar 13:33 Uhr
Mehrbauer und aktiver Turm im einfachen Turmendspiel. Zusammen mit der größeren Spielstärke sollte das bei Ekaterina eigentlich zum Sieg reichen.


28. Februar 13:24 Uhr
Ekaterina erkämpft sich im einfachen Turmendspiel einen Bauern, befindet sich allerdings etwas in Zeitnot. Anna kämpft weiter um Remis und Cécile steht auf Verlust, spielt aber weiter...


28. Februar 12:44 Uhr
Ketevan hat gewonnen, es steht 2,5:0,5 für Baden-Baden Wir brauchen aber noch einen Punkt!


Kann Anna mit Weiß das noch Remis halten?


28. Februar 12:44 Uhr
Ketevan hat gewonnen, es steht 2,5:0,5 für Baden-Baden Wir brauchen aber noch einen Punkt!


28. Februar 12:41 Uhr
Das wird richtig eng heute. Cécile hat die Zeitkontrolle nur mit Blessuren geschafft, zwei Minusbauern. Anna kämpft weiterhin mit einem Bauer weniger, dafür steht Ketevan richtig gut und wird wohl gewinnen. Jetzt hängt an Ekaterina mit einem vollen Punkt den Sieg einzufahren. Oder Anna findet noch eine Remisvariante. Auf jeden Fall wieder nichts für schwache Nerven...


Ekaterina Kovalevskaya (Baden-Baden)

28. Februar 12:35 Uhr
Ia hat gewonnen, damit steht es 1,5:0,5 für Baden-Baden. Die "Krake" hat nun 7 Punkte aus 7 Partien!


28. Februar 12:27 Uhr
Ekaterina konnte den Springer "auflösen", es läuft gerade ein einfaches Turmendspiel mit dem aktiveren Turm bei Ekaterina. Ia sollte jetzt klar gewinnen, eine Mehrfigur bei gleicher Anzahl Bauern. Ketevan konnte die Damen tauschen und der Mehrbauer bleibt weiterhin auf ihrer Guthabenseite. Cécile muss noch etwa 10 Züge bis zur Zeitkontrolle überstehen und Anna hat einfach einen Bauern weniger.


28. Februar 11:51 Uhr
Das hier entwickelt sich nicht so positiv für Baden-Baden. Anna verliert einen Bauern, dafür hat Ketevan einen Bauern mehr allerdings bei nicht ganz so vorteilhafter Bauernstruktur. Ekaterina hat noch das zentrale Springerproblem, bei Ia sieht es trotz Mehrfigur etwas eigenartig aus und Cécile hat ein kleines Zeitproblem. Ob das gut geht?


28. Februar 11:24 Uhr
Ia jetzt mit Mehrfigur für zwei Bauern und Cécile greift am Damenflügel an. Bei Ketevan ist die Stellung schwer einzuschätzen, aktiveres Figurenspiel bei defekter Bauernstruktur. Ekaterina muss sich mit einem festgenagelten gegnerischen Springer in ihrer Stellung herumschlagen und bei Anna ist die Stellung ausgeglichen.


Anna Zatonskih (Baden-Baden)

28. Februar 11:13 Uhr
Na gut. Matt wurde es dann doch nicht, dafür Dauerschach und Remis bei Ketino. Erster Zwischenstand 0,5:0,5.


28. Februar 10:59 Uhr
Achtung, Ketino startet einen fulminanten Mattangriff. Zunächst ein Springeropfer, dann noch einen Turm hinterher. Jetzt müsste man rechnen können...


28. Februar 10:36 Uhr
Gerade laufen hier 3 Spielerinnen aus Baden-Baden herum und wirken völlig gelassen. Zwischenzeitlich ist auch unser 1. Vorsitzende Jens Thieleke eingetroffen.


28. Februar 09:49 Uhr
Anna mit Weiß am ersten Brett vereinzelt den schwarzen c-Bauern. Ein willkommenes Ziel für ein druckvolles Spiel.


Modernes Doping am Brett


28. Februar 09:40 Uhr
Schwäbisch Hall setzt heute noch eins drauf und verstärkt sich mit IM Alina Kashlinskaya, die sich am 2. Brett um die "nominell deutlich schwächere" Gegnerin Josefine Heinemann kümmert. Damit ist Schwäbisch Hall klarer Favorit gegen den Tabellenführer aus Bad Königshofen. Aber was heisst das schon in dieser verrückten FBL-Saison...


28. Februar 09:37 Uhr
Heute geht es bei Baden-Baden darum den 2. Platz erfolgreich zu verteidigen. Das gelingt natürlich nur mit einem Sieg über Großlehna, stehen doch mit Schwäbisch Hall und Hamburg gleich zwei Anwärter auf den Vizethron bereit. Am besten wäre es möglichst hoch zu gewinnen, da es am Ender der Saison bei Punktgleichheit um die Brettpunkte geht.


Ein Blick in den Turniersaal der Walter-Eucken Schule


28. Februar 08:47 Uhr
Nach dem denkwürdigen FBL-Samstag hat es der frischgebackene Tabellenzweite aus Baden-Baden mit Großlehna zu tun, die gestern gegen Karlsruhe 3:3 spielten. Großlehna ist eine Ortschaft und Ortsteil der sächsischen Stadt Markranstädt im Landkreis Leipzig (Wikipedia).


Und hier die Paarungen von heute:

Baden-Baden (DWZ)- Großlehna (DWZ)
1. IM Anna Zatonskih (2478) - WIM Kristyna Havlikova (2283)
2. IM Ketino Kachiani-Gersinska (2320)- WGM Eva Kulovana (2173)
3. IM Ekaterina Kovalevskaya (2458) - WIM Tereza Rodshtein (2225)
4. GM Ketevan Arakhamia-Grant (2288) - WIM Karolina Olsarova (2283)
5. WIM Iamze Tammert (2200) - Verena Nagel (1970)
6. WFM Cecile Haussernot (2150) - Christina Lehmann (1924)


Links:
Ergebnisdienst Runde 9
Rangliste Baden-Baden
Rangliste Karlsruhe
Rangliste Lehrte
Rangliste Großlehna


Samstag, 27. Februar 2016

Live-Bericht: Baden-Baden - Lehrte

28. Februar 06:35 Uhr
Die Samstags-Partien aus Karlsruhe stehen als PGN und CBV zum Download bereit. Dank an Holger Kiefhaber!


27. Februar 19:26 Uhr
Ketevan holt sich zu später Stunde noch Material und gewinnt die längste Partie des Tages. Endstand Baden-Baden - Lehrte 6:0.


27. Februar 19:21 Uhr
Alle Spiele von heute in der Frauenbundesliga sind beendet. Nur Ketevan spielt noch!


27. Februar 19:13 Uhr
Und Baden-Baden jetzt auf Platz 2! Was für eine wunderbare und einzigartige Frauenbundesliga-Saison!


27. Februar 19:10 Uhr
Schwäbisch Hall gibt beim 3:3 einen Punkt ab! Baden-Baden kann aus eigener Kraft Deutscher Meister werden!!! Ein großes Dankeschön an Friedberg! Und an Sven, den Ergebnislieferanten...


27. Februar 19:09 Uhr
Und der Tabellenführer Bad Königshofen gewinnt gegen Deizisau knapp mit 3,5:2,5.


27. Februar 19:07 Uhr
Das Spiel Karlsruhe gegen Großlehna ist eben zu Ende gegangen. Endstand 3:3!


27. Februar 19:04 Uhr
Ausgleich in Deizisau: Schwäbisch Hall - Friedberg 2:2 (Danke Sven)


27. Februar 19:00 Uhr
Interessant. Ketevan hat einen Freibauern bilden können und den gegnerischen Turm eingesperrt.


27. Februar 18:19 Uhr
Ketevan kämpft hier noch für das 6:0. Beide Spielerinnen haben noch jeweils vier Bauern, einen Turm und einen Springer. Und die Könige natürlich. Allerdings hat Ketevan die aktivere Stellung.


Ketevan Arakhamia-Grant (Baden-Baden)

27. Februar 18:09 Uhr
Thomas Marschner bringt ein etwa viertelstündliches Update aus Deizisau (in Englisch).


27. Februar 18:03 Uhr
Schwäbisch Hall führt nur noch 2:1.


27. Februar 18:01 Uhr
Offenbar führt Schwäbisch Hall mit 2:0, allerdings stehen zwei Partien schlechter und die beiden anderen Partien sind noch unklar. Falls Schwäbisch Hall einen Punkt abgibt wären wir wieder voll dabei im Kampf um die Deutsche Meisterschaft.


27. Februar 17:28 Uhr
Noch keine Zwischenergebnisse aus Deizisau. Egal, damit bleiben wir vorerst Blitztabellenführer.


Ia Tammert (Baden-Baden)
Bereits 6 Siege in Folge!


27. Februar 17:22 Uhr
5:0! Anna hat gewonnen.


27. Februar 17:14 Uhr
Ekaterina holt den vierten Punkt für Baden-Baden. Damit steht es jetzt 4:0!


27. Februar 17:09 Uhr
Ia die "Krake" hat wieder zugeschlagen! Ihr schön herausgespielter Sieg bringt ihr den sechsten Punkt im sechsten Spiel und Baden-Baden einen weiteren vollen Punkt zum 3:0! Es laufen noch drei Partien...


27. Februar 16:40 Uhr
Es laufen noch 4 Partien. Lehrte kämpft tapfer, aber die Übermacht erscheint zu groß. Ia fährt nun ihre Kraken aus und erweitert ihr Hoheitsgebiet mit den schwarzen Steinen. Ketevan hat einen Mehrbauer am Damenflügel, Ekaterina einen sicheren Mehrbauer und Anna rollt das Feld von hinten auf, ebenfalls mit Schwarz.


27. Februar 16:32 Uhr
Aktuell sind wir "Blitztabellenführer"! Wenigstens für ein paar Minütchen....


Blitztabellenführer um 16:32 Uhr


27. Februar 16:25 Uhr
Cécile gewinnt mit einem wunderschönen Mattangriff. Zum Schluß hatte sie zwar zwei Figuren weniger, aber Matt geht bekanntlich vor! Damit führt Baden-Baden 2:0 gegen Lehrte.


Cécile Haussernot (Baden-Baden)


27. Februar 16:05 Uhr
Kurzer Zwischenstand: Ekaterina hat bereits Material gewonnen, es ist ein kleines zartes Bäuerchen. Ketevan hat die aktiveren Figuren und Ia massiert derweil die gegnerische Stellung und nimmt den schwachen Zentrumsbauern ins Visier. Unser Küken Cécile steht bereits ebenfalls aktiver und Anna am Spitzenbrett ist die Ruhe in Person, es scheint fast so als wartet sie nur auf einen Fehler ihrer nominell schwächeren Gegnerin um dann kraftvoll zuschlagen zu können.


27. Februar 15:10 Uhr
Morgen startet Baden-Baden gegen Großlehna mit einer kleinen Überraschung. Was das genau sein wird wird natürlich nicht verraten, sonst wäre es ja keine Überraschung mehr.


Anna Zatonskih (Baden-Baden)


27. Februar 14:55 Uhr
Hier passiert gerade nicht viel, deshalb lohnt sich mal ein flüchtiger Blick nach Deizisau, wo der Tabellenführer aus Bad Königshofen morgen auf den Tabellenzweiten Schwäbisch Hall trifft. Bad Königshofen muss an diesem Wochenende ersatzgeschwächt antreten, da einige ihrer Topspieler in China bei den Elite Mind Games mitspielen. Schwäbisch Hall dagegen hat eine starke Mannschaft aufgeboten und hat damit gute Chancen den Tabellenführer morgen zu stürzen und selbst auf den Thron zu steigen.


27. Februar 14:37 Uhr
Ketino musste ihre Partie am 2. Brett kampflos gewinnen. Schade. Aber egal. Wir führen 1:0!


Ketino Kachiani-Gersinska (Baden-Baden)


27. Februar 14:27 Uhr
Inzwischen wurde auch die Frauenbundesliga-Paarungsseite aktualisiert, da kann man alles noch viel schöner ablesen...


27. Februar 14:20 Uhr
Und los gehts! Baden-Baden spielt heute gegen Lehrte mit folgender Aufstellung (Baden-Baden erstgenannt, Zahlen in Klammern = DWZ):
1. Anna Zatonskih (2478) - Marine Zschischang (2030)
2. Ketino Kachiani-Gersinska (2320) - Nicole Manusina (1896)
3. Ekaterina Kovalevskaya (2458) - Jana Böhm (1984)
4. Ketevan Arakhamia-Grant (2288) - Dorothee Schulze (1967)
5. Ia Tammert (2200) - Claudia Markgraf (1874)
6. Cécile Haussernot (2150) - Monika Braje (1782)


Links:
Ergebnisdienst Runde 8
Rangliste Baden-Baden
Rangliste Karlsruhe
Rangliste Lehrte
Rangliste Großlehna


Donnerstag, 25. Februar 2016

Vorbericht: Baden-Baden gegen Lehrte und Großlehna

Die Saison neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Nur noch vier Spiele, dann wird der neue oder vielleicht auch alte (?) Deutsche Meister der Frauenbundesliga gekürt! Während der Titelverteidiger OSG Baden-Baden den Auftakt verpatzte und nach 4 Runden nur einen enttäuschenden 6. Platz belegt hat, gab sich die Mannschaft einen sanften Ruck und schaffte mit drei wichtigen Siegen in Folge den Aufstieg auf Platz 3.

IM Anna Zatonskih (Baden-Baden)


Und nicht nur das, auch der ungekrönte Tabellenführer aus Bad Königshofen strauchelte gegen den in dieser Saison stark auftrumpfenden Hamburger SK und musste dabei sogar eine Niederlage hinnehmen! Gut für Baden-Baden, das sich mit inzwischen nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer im Kampf um die Deutsche Meisterschaft in Lauerposition befindet.

Für die nun anstehenden Begegnungen an diesem Wochenende gegen den SK Lehrte (Samstag ab 14 Uhr) und den SK Großlehna (Sonntag ab 9 Uhr) muss Baden-Baden die Siegesserie unbedingt fortsetzen, will man die Chance wahren den Titel doch noch zu verteidigen. Allerdings lohnen sich am Sonntag viele neugierige Blicke nach Deizisau auf das Topsiel dieses Wochenendes, dem Match zwischen Tabellenführer Bad Königshofen und dem Tabellenzweiten aus Schwäbisch Hall. In diesem Spiel kann die Entscheidung fallen, ob Baden-Baden noch aus eigener Kraft Deutscher Meister werden kann.

Topscorer mit 5 Siegen aus 5 Partien
Ia Tammert (Baden-Baden)


Samstag, 27.02.2016 ab 14 Uhr:
OSG Baden-Baden - SK Lehrte 1919 eV
Karlsruher SF - SK Großlehna


Sonntag, 28.02.2016 ab 9 Uhr:
SK Lehrte 1919 eV - Karlsruher SF
SK Großlehna - OSG Baden-Baden


Links:
Ergebnisdienst Runde 8
Ergebnisdienst Runde 9
Rangliste Baden-Baden
Rangliste Karlsruhe
Rangliste Lehrte
Rangliste Großlehna


Weitere Bilder

GM Victoria Cmilyte (Baden-Baden)

Ia Tammert und Cécile Haussernot
(beide Baden-Baden)

Victoria Cmilyte (Baden-Baden)
und Jessica Schmidt (Karlsruhe)



Sonntag, 24. Januar 2016

Live-Bericht: Baden-Baden - Rodewisch

25. Januar 21:45 Uhr
Die Partien aus Rodewisch sind nun vollständig.


25. Januar 10:50 Uhr
Die Erfassung der Partien aus Rodewisch habe ich diesmal selbst übernommen. Zwei Partien waren teilweise nicht rekonstruierbar und werden in Kürze hier nachgereicht.
Einen ganz besonderen Dank nochmal an das Team vom Hamburger SK mit Teamchef Andreas Albers, die den Kampf um die Meisterschaft mit ihrem Sieg über Bad Königshofen noch spektakulärer gestaltet haben. Diese FBL-Saison ist der Kracher!


24. Januar 13:56 Uhr
Keti konnte ihre Partie nicht mehr halten und Rodewisch kommt zum Ehrenpunkt. Endstand Baden-Baden-Rodewisch 4,5:1,5. Jessica gewinnt ihre Partie an Brett 1 und sichert damit Karlsruhe einen 4:2 Erfolg über Niederwiesa. Das sind die "Big-Points" im Abstiegskampf!


24. Januar 13:43 Uhr
Antoaneta hat nun (erwartungsgemäß) ebenfalls gewonnen, es steht 4,5:0.5 für die Badener.


24. Januar 13:31 Uhr
Bad Königshofen schlägt Kiel mit 6:0 und bleibt aufgrund des besseren Brettpunkte-Verhältnisses Tabellenführer.


GM Alexandra Kosteniuk (Baden-Baden)

24. Januar 13:24 Uhr
Antoaneta hat einen weiteren Bauern verspeist, damit sind es nun insgesamt 3 Mehrbauern im "einfachen" Turm-Springer Endspiel. Ketino kämpft weiter bravourös, vielleicht ist hier ja auch noch ein weiteres halbes Pünktchen drin.


24. Januar 13:18 Uhr
Veronika verliert, daher nur noch 3:2 für Karlsruhe. Jessica an Brett 1 muss im Doppelturmendspiel mit jeweils 5 Bauern remis halten, dann ist der Sieg eingefahren!


Ia Tammert (Baden-Baden)
mit der Doppel-1 an diesem Wochenende

24. Januar 13:13 Uhr
Ich komme ja gar nicht mit schreiben nach. Auch Alexandra gewinnt! Damit steht der Sieg für Baden-Baden bereits fest: Zwischenstand uneinholbar 3,5:0,5!


24. Januar 13:11 Uhr
Ia gewinnt, Baden-Baden führt 2,5:0,5! Und Antoaneta hat schon zwei Bauern mehr. Also wenn das nicht reicht...


24. Januar 12:44 Uhr
Ist das wieder spannend hier. Elena gewinnt und bringt Baden-Baden mit 1,5:0,5 in Führung. Antoaneta erobert einen Bauern und Keti muss mit einem gegnerischen Bauern auf ihrer 2. Reihe fertig werden. Tendenz jetzt eher Richtung Sieg von Baden-Baden.


24. Januar 12:33 Uhr
Licht und Schatten bei Karlsruhe: Manuela gewinnt, Maria verliert. Zwischenstand 3:1 für die Badener, daher mehr Licht da der Sieg greifbar nahe ist...


24. Januar 12:19 Uhr
Bergit Brendel erhöht auf 2:0 für Karlsruhe.


24. Januar 12:14 Uhr
Ketino nun mit Minusbauer, das wird schon etwas schwieriger zumal die knappe Restbedenkzeit bis zum 40. Zug auch nicht gerade förderlich ist.


24. Januar 12:02 Uhr
Paula Wiesner bringt Karlsruhe mit 1:0 in Führung!


Paula Wiesner (Karlsruhe)

24. Januar 11:48 Uhr
Kleiner Zwischenstand: Elena, die gestern noch unglücklich verloren hat, hat eine Qualität gewonnen. Ia an Brett 6 vergrößert Zug um Zug ihren Raumvorteil. Bei Ketino hat sich ihre Gegnerin etwas befreien können. Bei Antoaneta und Alexandra wage ich noch keine Prognosen, allerdings sind beide Exweltmeisterinnen ziemlich "tiefenentspannt".


24. Januar 11:41 Uhr
Dann stelle ich mal einen gewagten Plan auf: wir halten an vier Brettern remis und gewinnen das letzte Spiel. Das sollte doch eigentlich genügen...


24. Januar 11:09 Uhr
Ketino Kachiani-Gersinska hat eine vorteilhafte Abwicklung im Mittelspiel gefunden. Sie hat jetzt eine angenehme Stellung, die aber noch lange nicht gewonnen ist. Aber es ist schon mal ein kleines positives Zeichen.


IM Ketino Kachiani-Gersinska (Baden-Baden)

24. Januar 10:36 Uhr
Ich denke das wird wieder eine sehr spannende Geschichte heute. Baden-Baden muss gewinnen um weiterhin im Kampf um die deutsche Meisterschaft dabei zu sein. Viel passiert ist noch nicht, bis auf teilweise deutliche Rodewischer Zeitvorteile an den letzten drei Brettern.


24. Januar 10:16 Uhr
Anna spielt remis an Brett 3. Zwischenstand zwischen Baden-Baden und Rodewisch somit 0,5:0,5.


IM Anna Zatonskih (Baden-Baden)

24. Januar 09:43 Uhr
Unser Reisepartner Karlsruhe spielt heute gegen Grün-Weiß Niederwiesa. Mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten würden sich die Badener etwas Luft im Kampf gegen den Abstieg verschaffen.


24. Januar 09:27 Uhr
Lob an dieser Stelle an den gastgebenden Verein der Schachmiezen Rodewisch, der hier perfekte Spielbedingungen bietet.


Das Mannschaftenphoto!

24. Januar 09:06 Uhr
Der gestrige Tag muss aus Baden-Badener Sicht ganz schnell abgehakt werden, denn der amtierende deutsche Meister hat sich im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Niederwiesa wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Aber so ist das nunmal im Schach, da gewinnt ein sogenannter "Underdog" - der vielleicht nur sporadisch hier und da mal eine Partie Schach spielt - gegen einen echten Weltmeister! Das Lob gehört jedenfalls Niederwiesa, die sich zu Recht diebisch über zwei volle Punkte gegen den Meister freuten. Daher an dieser Stelle nochmal mein Glückwunsch für dieses gute Resultat gegen den Meister.


Eine weitere Überraschung gab es gestern, da Hamburg Tabellenführer Bad Königshofen mit 4:2 besiegte. Der Kampf um die Meisterschaft ist so spannend wie noch nie! Gleich vier Mannschaften führen mit 10 Punkten: Bad Königshofen, Schwäbisch Hall, Hamburg und Rodewisch. Dahinter lauert auf Platz 5 mit neun Punkten der Meister aus Baden-Baden, der heute auf Tabellennachbar Rodewisch trifft. Den Rechenschieber packen wir dann nach dieser Sonntagsrunde aus um dann alle möglichen Meisterschafts-Varianten durchzurechnen.


Und so wird heute gespielt:


Baden-Baden (DWZ)- Rodewisch (DWZ)
1. GM Alexandra Kosteniuk (2593)- WGM Joanna Majdan-Gajewska (2391)
2. GM Antoaneta Stefanova (2513)- IM Suzanna Stockova (2335)
3. IM Anna Zatonskih (2478)- WGM Julia Kochetkova (2301)
4. IM Ketino Kachiani-Gersinska (2320)- WGM Regina Pokorna (2339)
5. IM Elena Sedina (2297)- WIM Martina Kordnova (2157)
6. WIM Ia Tammert (2200)- WIM Claudia Steinbacher (2020)


Links:
Ergebnisdienst Runde 7
Rangliste Baden-Baden
Rangliste Rodewisch
Rangliste Karlsruhe
Rangliste Niederwiesa